Hilfsnavigation
Volltextsuche
Seiteninhalt

Unterstützung in Corona-Zeiten

Um Menschen davor zu bewahren, in eine existenzielle Notlage zu geraten (z. B. weil sie ihre Miete nicht mehr zahlen können), hat die Bundesregierung den Zugang zur Grundsicherung vereinfacht. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie arbeitssuchend, selbstständig oder in einer Beschäftigung /Ausbildung sind.
Wer aktuell einen Antrag auf Leistungen der Grundsicherung stellt und darin erklärt, über kein erhebliches Vermögen zu verfügen, bei dem wird Vermögen für die folgenden 6 Monate nicht berücksichtigt.

Die Angemessenheit der Miete wird für 6 Monate unterstellt und erst im Anschluss daran geprüft, wenn weitere Hilfe benötigt wird.

Den Antrag können Sie telefonisch, per E-Mail oder per (Haus-)Post beim zuständigen Jobcenter stellen.

Antragsvordrucke finden Sie hier:
Jobcenter MSE-Nord bzw. Jobcenter MSE-Süd und bei Fragen gern auch an die JuSe-Projektleitung unter 0395 7662001

Im Übrigen finden sich alle aktuellen Informationen zu Unterstützungsleistungen für Familien hier -->